Skip to main content

+++ Unsere aktuellen Angebote mit BESTPREIS Garantie +++ AlphaESS Aktion & Anlagenpakete +++

Wann lohnt sich der Kauf eines Stromspeichers?

Presseabteilung Photovoltaik Förderung

Redaktion Biber PV

Minuten gelesen

Kauf eines Stromspeichers?

Die Frage, ob sich der Kauf eines Stromspeichers lohnt, hängt von verschiedenen Faktoren ab:

  • Eigenverbrauchsquote: Je höher der Eigenverbrauch Ihres selbst erzeugten Solarstroms, desto lohnender ist ein Stromspeicher.
  • Strompreisentwicklung: Es wird erwartet, dass die Strompreise in den nächsten Jahren weiter steigen. Dies kann die Wirtschaftlichkeit eines Stromspeichers verbessern.
  • Förderungsmöglichkeiten: Die Bundesregierung und viele Bundesländer fördern die Installation von Stromspeichern mit zinsgünstigen Krediten und Tilgungszuschüssen.
  • Anschaffungskosten: Die Kosten für Stromspeicher sind in den letzten Jahren gesunken, aber immer noch relativ hoch.
  • Nutzungsverhalten: Wenn Sie tagsüber viel Strom verbrauchen und nachts wenig, kann ein Stromspeicher helfen, Ihre Stromkosten zu senken.

Grundsätzlich gilt bei Stromspeichern

Je höher der Eigenverbrauchsquote und die Strompreissteigerung, desto lohnender ist ein Stromspeicher.

Die Wirtschaftlichkeit eines Stromspeichers sollte individuell berechnet werden.

Vorteile eines Stromspeichers:

  • Senkung der Stromkosten: Mit einem Stromspeicher können Sie Ihren selbst erzeugten Solarstrom speichern und nutzen, wenn Sie ihn benötigen. Dies kann Ihre Stromkosten deutlich senken.
  • Erhöhung der Unabhängigkeit vom Stromnetz: Mit einem Stromspeicher sind Sie weniger abhängig vom öffentlichen Stromnetz. Bei einem Stromausfall können Sie weiterhin Ihren eigenen Strom nutzen.
  • Steigerung der Nachhaltigkeit: Mit einem Stromspeicher können Sie Ihren Beitrag zur Energiewende leisten und den CO2-Ausstoß reduzieren.

Was ist ein Stromspeicher?

Ein Stromspeicher ist ein Gerät, das elektrische Energie speichern und zu einem späteren Zeitpunkt wieder abgeben kann.

  • Stromspeicher werden eingesetzt, um: Überschüssigen Strom aus Photovoltaikanlagen zu speichern und so den Eigenverbrauch zu erhöhen. Stromnetze zu stabilisieren und Engpässe zu vermeiden. Die Notstromversorgung zu gewährleisten bei Stromausfällen.
  • Es gibt verschiedene Arten von Stromspeichern: Batteriespeicher: Diese Speicher sind die am weitesten verbreitete Art von Stromspeichern. Sie sind relativ günstig in der Anschaffung, haben aber eine begrenzte Lebensdauer.
  • Pumpspeicherkraftwerke: Diese Speicher nutzen die Höhendifferenz zwischen zwei Wasserreservoirs, um Energie zu speichern. Sie sind sehr effizient, aber auch sehr teuer in der Anschaffung.
  • Schwungradspeicher: Diese Speicher nutzen die Rotationsenergie eines Schwungrads, um Energie zu speichern. Sie sind sehr schnell und effizient, aber auch sehr teuer in der Anschaffung.

Förderungsmöglichkeiten: Stromspeicher

Die Bundesregierung und viele Bundesländer fördern die Installation von Stromspeichern mit zinsgünstigen Krediten und Tilgungszuschüssen. Informationen zu den aktuellen Förderprogrammen finden Sie auf den Websites des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz und der KfW-Bank.

Fazit:

  • Ob sich der Kauf eines Stromspeichers lohnt, muss individuell entschieden werden. Es gibt jedoch viele gute Gründe, in einen Stromspeicher zu investieren.

Weitere Informationen: Bundesverband Solarwirtschaft

author avatar
Redaktion Biber PV