Skip to main content
Wallbox
Exclusive Angebote

Autoladestationen
zu fairen Preisen

E Auto Ladestation
Exclusive Angebote

Autoladestationen
zu fairen Preisen

+49 (0) 6622 6039510

Mo. bis Fr. von 09:00 -12:30 & 13:00 - 15:00 Uhr

+++ Kostenlose Infoveranstaltung Solarenergie am 09.07.2024, 19-21:00 Uhr, FuldaTalerForum +++

Veröffentlicht in
07.11.2023

Photovoltaikanlage: Alles Wissenswerte von der Planung bis zum Betrieb

Presseabteilung Photovoltaik Förderung

Redaktion Biber PV

Minuten gelesen
Kosten Photovoltaikanlage

Photovoltaikanlage: Planung, Technik und Preise

Photovoltaikanlagen sind eine saubere und effiziente Möglichkeit, Strom zu erzeugen. In diesem Artikel erfahren Sie alles Wissenswerte von der Planung bis zum Betrieb einer Photovoltaikanlage.

Wir erklären Ihnen, wie Sie die richtige Größe und Leistung für Ihre Anlage ermitteln, welche Komponenten Sie benötigen und wie Sie die Anlage installieren und betreiben. Außerdem informieren wir Sie über die Kosten, Fördermöglichkeiten und Erträge von Photovoltaikanlagen.

Wenn Sie eine Photovoltaikanlage planen, ist dieser Artikel ein Muss für Sie. Er enthält alle Informationen, die Sie benötigen, um eine fundierte Entscheidung zu treffen.

Was ist ein Solarmodul und wie ist es aufgebaut?

Ganz vereinfacht gesagt: Ein Solarmodul erzeugt mithilfe von Sonnenlicht Strom. Wie macht es das? Das auf die Solarzelle treffende Licht wird in elektrischen Strom umgewandelt. Dies passiert durch spezielle Wechselwirkungen, zwischen dem Sonnenlicht und den dotierenden Halbleitern. Wenn sich also die Elektronen in eine bestimmte Richtung bewegen, entsteht elektrischer Strom. Dieser wird durch ein Kabel abtransportiert und Ihr Haus geleitet. Für eine detaillierte Erklärung hier klicken.

Welche Arten von Solarmodulen gibt es?

  • Monokristalline Solarmodule
  • Polykristalline Solarmodule
  • Dünnschichtmodule
  • Glas-Glas-Module
  • Glas-Folien-Module
Für eine Erklärung zu Vor- und Nachteilen der jeweiligen Modularten und Solarzellen hier klicken

Wie viel kostet eine Photovoltaikanlage?

Die Kosten sind oftmals ein ausschlaggebender Faktor für die Anschaffung einer PV-Anlage. Wie kalkulieren Sie Ihre Kosten und Größe der Anlage?

Hierfür haben wir ein Fallbeispiel konzipiert:

Die vierköpfige Familie Müller möchte eine Photovoltaikanlage mit dazugehörigem Stromspeicher. Die wichtigsten Angaben zur Orientierung an der Größe Ihres Stromspeichers ist der Stromverbrauch, Standort der Anlage, sowie die allgemeine Größe der Anlage.

Familie Müller hat einen Stromverbrauch von 4000 kWh pro Jahr. Daraus ergibt sich eine Mindestanforderung von 4 kWp bei einer Anlage. Bei Biber Photovoltaik wird sich daher für das PV-Paket klein entschieden, was eine Anlagenleistung von 5,7 kWp hat, um problemlos diese Mindestanforderung von 4 kWp zu erreichen.

Da die Größe der Anlage bestimmt ist, lässt sich nun etwas über den Standort der Anlage sagen. In sonnigen Regionen ist es von Vorteil eine Anlage zu installieren, aber wieso? In sonnigen Regionen sind die Stromerträge einer PV-Anlage höher und die Kosten für die Anlage daher in der Regel niedriger. Kommen wir nun zu der zweitwichtigsten Komponente einer PV-Anlage, der Stromspeicher.

Hier die Erklärung zum Verständnis. Die Stromspeichergröße ist im besten Fall proportional zur Anlagengröße zu betrachten, das heißt, je größer meine Solarmodule auf dem Dach sind, desto größer kann auch mein Stromspeicher sein, muss er aber nicht. Es ist sinnvoll, die Größe des Speichers proportional anzupassen, um eine höhere Autarkie zu erhalten.

Dennoch gilt als Faustregel: Der Stromspeicher soll etwa 60% des Tagesstrombedarfs decken und muss daher nicht proportional angepasst werden. Die Faustformel der Anlagengröße lautet: ungefähr 14 m²/kWp. Das bedeutet, eine Anlage mit 10 kWp sollte auf einer freien Dachfläche von 140 m² gebaut werden.

Das bedeutet in unserem Fallbeispiel folgendes:

Mit Rechnung der Faustformel ist die zu bebauende Dachfläche in etwa 80 m² (es wurden Störobjekte etc. bereits mit einberechnet)

Familie Müllers Solarmodule auf dem Dach bemessen 80 m², nach der Faustformel soll also die Größe des Stromspeichers in etwa 4 kWp (Kilowatt-Peak) betragen. Hier ist ebenfalls zu beachten, dass bei steigender Größe des Stromspeichers ist, der Preis pro Kilowattstunde sinkt. Familie Müller entscheidet sich nach Beratung für einen 5,5 kWh Stromspeicher, damit sie eine besonders hohe Autarkie erhalten, welcher für dieses Paket völlig ausreichend ist.

Hier die Kosten im Überblick:

  • Kosten PV-Paket klein mit 5,7 kWp 8.200€, bei 180° Süd-Ausrichtung mit 30° Neigung
  • Energiespeicher klein mit 5,5 kWh 4.500€
  • Kosten für Montage  3000-5000€

Gesamt kosten: 15.700€ – 17.700€

* Dies ist ein Fallbeispiel und stellt hierbei kein reales Angebot dar und dient lediglich zur annähernden Preisinformationsbeschaffung. Angaben ohne Gewähr.

Planung einer Solaranlage

Die Planung einer Solaranlage ist die halbe Miete. Mit Planung einer Anlage sind die ausschlaggebenden Faktoren gemeint, welche dazu beitragen, ob es nützlich ist, eine PV-Anlage zu installieren. Dies reicht von der Ausrichtung der Anlage bis hin zur Auswahl der richtigen Module und anderen Bauteile Ihres Systems.

Um eine fundierte und sachliche Meinung zu liefern, bietet hier Biber Photovoltaik, mit ihren TÜV-zertifizierten Außendienstleistern und Arbeitern, einen Service an, welcher die beste Entscheidung für Sie und Ihr Eigenheim liefert. Zur Erstellung eines unverbindlichen Angebots können Sie ganz einfach den eigens konzipierten PV-Rechner von Biber Photovoltaik nutzen und sich Ihre Traum-Anlage konfigurieren.

Als besonderes Highlight bietet Biber Photovoltaik GmbH Ihnen an: Wir übernehmen die monatliche Leasingrate Ihres Elektrofahrzeuges für die ersten 12 Monate in Höhe bis zu 1800,-€ ! Nutzen Sie diese einmalige Gelegenheit und kombinieren Sie die staatliche Förderung mit unserem exklusiven Angebot.

author avatar
Redaktion Biber PV